Zillertaler Bergmeistrschaften

27.05.2017

Am SA bei strahlend blauem Himmel, 25°C im Schatten. starteten bei den Zillertaler Bergmeisterschaften Bernhard Haller, Klaus Huemer, Roman Wienicke und ich (Markus Moll). Wie in den Jahren zuvor erfolgte der Start beim Sportplatz und man fuhr neutralisiert durch den Ort bis zum Beginn der Gerlosstraße. Mit einer scharfen Rechtskurve bogen wir ein zur Auffahrt zum Gasthof Enzian. Bei der Brücke erfolgte der fliegende Start.

Ich konnte mich bereits vom Sportplatz an hinter Roman einordnen, und hatte so eine gute Spur und zu Beginn einen sehr guten rhythmischen Fahrer vor mir. Beim ersten Anstieg kam Pintarelli dazu und ich fühlte mich gut aufgehoben. Das erste Drittel der Strecke konnte ich mit den beiden mithalten, dann reduzierte ich meine Watt, da ich noch Reserven für den Schluss-teil haben wollte. Ich fuhr mein Rennen und schaute nicht auf die Mitbewerber. Am Ende der langen Geraden überholte ich einige, immer wieder hängten sie sich im Windschatten an mich. Bei der 2.300 m Marke war aber Schluss mit lustig. Die Anstiege meisterte ich mit Bravour und keiner konnte mehr folgen. Bei der 1.200 m Marke merkte aber auch ich, dass meine Kräfte zu Ende gehen und die große Hitze hat auch ihren Beitrag dazu geleistet.

Nach dem Rennen gönnte ich mir noch eine kleine Mahlzeit auf der Terrasse mit meinen Coaches und Roman. Auf Grund eines Deutschen Lizenzfahrers rutschte dieser in die Master-klasse 1 und verdrängte damit Roman auf Platz 3.

66 Teilnehmer kamen ins Ziel und vom Arbö RC Bike Point Innsbruck standen 3 Teilnehmer auf dem Stockerl.

AK2 Bernhard Haller 3. Platz 28:30,38

AK2 Klaus Huemer 6. Platz 31:31,89

M1 Roman Wienicke 3. Platz 28:33,04

M3 Markus Moll 2. Platz 29:57,06

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht