Radweltpokal Zeitfahren

23.08.2017

Wie jedes Jahr fand auch heuer das Einzelzeitfahren vom Radweltpokal am Mittwoch vor dem Ötztaler auf der Tiroler Zeitfahrstrecke in Erpfendorf bei St. Johann statt. Das Rennen wurde wie immer super organisiert und so war alles soweit perfekt angerichtet.

Diesmal wurde mir schon beim Warmfahren klar, dass das Rennen etwas zäh werden würde, da ich mich nicht 100% gut fühlte.
Schon ging es nach der üblichen Kontrolle des Rades zum Start und dann ging es auch schon los. Beim Radweltpokal werden die Kilometer beim Zeitfahren komplett durchnummeriert und so hat man immer vor Augen wie weit es noch ist. Am Anfang ist alles recht gut gelaufen und ich konnte bis zur Wende 2 Fahrer einholen, wobei ich kurz darauf von Andi Ortner überholt wurde – was aber zu verschmerzen war. Nach der Wende wendete sich auch mein Rennen, schon bei der leichten Abfahrt bemerkte ich, dass ich nicht wirklich gut unterwegs war. Als dann endlich die letzten 3 Kilometer kamen konnte ich mich nochmal etwas motivieren und ein paar Watt mehr auf das Pedal bringen.

Mein Ergebnis:

Männer 2:
10. Roman Wienicke

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht