Ötztaler Radmarathon

27.08.2017

 

Nie zuvor war unser Verein so spärlich am Ötztaler vertreten, gerade mal vier Mitglieder zählte man heuer auf der Startliste. Gestartet sind schlussendlich Markus Kofler und ich (Bruno), das Ziel in Sölden war leider nur mir vergönnt, nachdem Markus auf der Jaufenabfahrt wegen eines Reifenschaden w.o. geben musste.

Man kann zum Ötztaler stehen wie man will, die Faszination die dieses einzigartige Rennen auf seine Teilnehmer ausübt ist schon erstaunlich.

Die Verkühlung die mich noch Sonntag früh an einem Start zweifeln ließ, hat mich dann im Rennen nicht wirklich gekümmert, das Wetter war optimal, die Renneinteilung könnte ich nach Plan durchziehen, die Verpflegung hat bestens funktioniert und das nötige Glück war auf meiner Seite.

Das war mein 7. Ötztaler, das Hochgefühl am Timmelsjoch, nachdem ich die Aufstiegszeit checken konnte, ist schwer zu beschreiben, noch nie hat mir die anschließende Abfahrt nach Sölden so viel Freude bereitet!

Danke Nadia für die Betreuung auf der Strecke und im Ziel, danke Paul für die Labe am Jaufen, danke nicht zuletzt den zahlreichen Vereinskollegen auf der Strecke fürs Anfeuern.

9:05:30, nicht im Traum hätte mir dieses Ergebnis vorstellen können!

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht