1. MTB Marathon, Achensee

28.05.2017

Bei bestem Wetter machte ich mich am Sonntag den 28.05.2017 früh morgens auf den Weg zum Achensee MTB-Marathon. Wie die Vorgängerveranstaltung der letzten Jahre am Tegernsee, war auch dieses Jahr der Andrang sehr groß. Zum Start um 9 Uhr fanden sich ca. 500 StarterInnen der mittleren und Langdistanz ein. Es wurde in drei Blöcken gestartet - leider erwischte ich einen Startplatz im 3. Block und so waren dichter Verkehr und Staus an den ersten Anstiegen vorprogrammiert. 
Die Langdistanz über 77 km und 2390 hm führte vom Start/Ziel in Achenkirch über einen ersten Anstieg von ca. 600 hm auf die Köglalm und einer langen Abfahrt tief ins Rofan-Gebirge. Nach einigen Schleifen und kürzeren Anstiegen ging es entlang der Steinberger und Brandenberger Ache fast bis zur Erzherzog-Johann-Klause. Auf diesem Streckenabschnitt erhöhte sich die Fahrerdichte noch einmal, da auch StarterInnen der zwei Kurzdistanzen hinzukamen. Auf Grund der unterschiedlichen Geschwindigkeiten erschwerte dies die Abfahrten teils erheblich. Gegen Ende wartete die Strecke mit einem langgezogenen Anstieg über ca. 700 hm entlang der bayerischen Grenze auf. Nach einer Abfahrt Richtung Achenwald ging es dann in flottem Tempo zum Ziel. Mit einem hohen Forststraßenanteil und den langen flachen Abfahrten erwies sich das Rennen als äußerst schnell und der Sieger traf bereits nach knapp drei Stunden im Ziel ein.
Insgesamt absolvierten 284 FahrerInnen (weiblich: 11, männlich: 273) die Langdistanz. Am Ende kam ich als 22. mit einer Zeit von 3:21:04h ins Ziel und belegte in der Klasse M U40 den 10. Platz. Die Formkurve geht nach oben und ich freue mich auf die nächsten Rennen.    

Rennbereicht von Alois Simon
 

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht