Arlberg Giro

30.07.2017

Heuer fand bereits zum 7. Mal der Arlberg Giro statt. Von unserem Verein waren Bruno Baldissera und ich, Thomas Puelacher, am Start. Bruno hatte sich kurzfristig für den Start am Arlberg Giro entschieden. Die Wettervorhersage war fürs Rennen optimal. Pünktlich um 06.00 Uhr folgte der Start, mit ca. 1100 Teilnehmerinnen. Ich hatte mir vorgenommen, Richtung Arlbergpass mein Tempo zu fahren - dies funktionierte recht gut. Aber leider, am Arlbergpass angekommen, fing es an, stark zu regnen, was für die Abfahrt mehr Vorsicht erforderte. Ab Dalaas hörte der Regen auf und ich konnte wieder Vollgas geben. So konnte ich mich in ein großes Fahrerfeld einreihen, was für mich für den weiteren Rennverlauf kraftsparend von Vorteil war. Ab der Mautstelle Richtung Silvretta fühlte ich mich noch ganz gut und konnte mein Tempo bis auf die Passhöhe durchfahren. Bei der Abfahrt nach Ischgl war ich alleine unterwegs, bis mich eine Gruppe von ca. 15 Fahrern einholte, die richtig Tempo machte. Mit dieser Gruppe konnte ich bis ins Ziel nach St. Anton fahren. Mit meiner Leistung war ich mehr als zufrieden.

Platzierung Thomas Puelacher Gesamt 136, AK 28, Zeit 4:43:51,4

Bruno Baldissera. Gesamt 287, AK 89, Zeit 5:01:47,4

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht