Kaunertaler Gletscherkaiser

19.06.2016

Angesichts der mehr als bescheidenen Wetterprognosen, war ich (Martin Fritz) der einzige vom arbö rc bike-point innsbruck, der sich für das Kaunertahler-Gletscher-Rennen motivieren konnte. Tja, die „Verrückten“ sterben eben nicht aus .
Die Strecke wurde wegen Schneefall von 2700 hm auf  2200 hm verkürzt. Auch auf die Abfahrt von Feichten nach Prutz wurde verzichtet, was bei den herrschenden Wetterbedingungen sicherlich die richtige Entscheidung der Veranstalter war. Um 10 Uhr ertönte der Startschuss. Bei Regen und max. 8 Grad ging es Richtung Stausee. Das Tempo war gleich sehr hoch. Man konnte fast meinen, heute haben es die meisten besonders eilig, ins Ziel zu kommen. Gemeinsam mit einer kleinen Gruppe konnte ich mich vom Feld etwas lösen. Noch vor dem Stausee wurde das Tempo dann nochmals verschärft. Ich fuhr jedoch mein Tempo konsequent weiter und es bildete sich eine kleine Lücke. Gemeinsam mit  Andreas Fischer von der Union-sporthütte passierte ich den Stausee und dann ging es an die letzten Höhenmeter. Dort setzte auch der Schneefall ein. Komplett durchnässt und ohne Gefühl in den Fingern erreichte ich die Ziellinie -  an 9. Stelle Gesamt. In meiner Klasse wurde es der 1. Platz.
Dann schnell ab ins Bergrestaurant. Aufwärmen. Ein großer Dank an die perfekte Organisation der Veranstalter: Alles war bestens vorbereitet und die Strapazen auch schnell wieder vergessen.

Fritz Martin  1. Platz KL      ( 9.Platz Gesamt )

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht