Hinterhornchallenge 2016

10.07.2016

Am 08.07. lud der RC Arbö Bikepalast Tirol zum bereits legendären Nightrace – der Hinterhornchallenge. Die Strecke führt von der Mautstation über 6,1 harte Kilometer zur Hinterhornalm. Dabei sind 622 hm zu bewältigen. Die Startzeit ist vom Veranstalter mit 19.00 Uhr sehr gut gewählt, da der Berg nicht mehr in der direkten Sonneinstrahlung liegt. Und der Tag versprach heiß zu werden. Allerdings legte sich zum Start eine dichte Wolkendecke vor die Sonne, was die Temperaturen noch einmal um ein paar Grad nach unten drückte – also super Bedingungen für das Rennen.

Um 18.00 Uhr „wuselte“ es schon vor lauter Teilnehmern, die sich alle warm fuhren. Von uns mit am Start waren: Emanuel Natale, Martin Fritz, Bernhard Haller, Christoph Ainetter, Roman Wienicke, Raimund Vogelsberger, Rene Ottmann, Markus Moll und Reinhard Dempfer.

Nun noch die Zeit nutzen und die Muskulatur auf Betriebstemperatur bringen, einen Teil der Strecke nach oben fahren und ich denke mir: verdammt, warum tue ich mir das an? Aber was sollten wir sonst an einem Freitagabend tun?

Start pünktlich um 19.00 Uhr, die Spitze flog in den Berg hinein, das Feld wurde sofort in die Länge gezogen. Ich versuchte meinen Rhythmus zu finden und gleichmäßig nach oben zu fahren.

Bereits auf den letzten 1500 Metern konnte man den Moderator Bernie Hochreiter hören, wie er die ersten Zielankünfte anmoderierte. Ich dachte mir, die haben’s schon hinter sich gebracht……………………….

Auf den letzten Metern zum Ziel stand dann noch eine kleine Abordnung unseres Vereins, Susi Auer, Reinhold Ottmann, Michi Ottmann mit Familie und Bernhard Ainetter und sorgten noch einmal lautstark für den letzten Motivationsschub.

Tagesschnellster war Lucas Schwarz in 24:00.407
Tagesschnellste war Regina Helfenbein-Follmann in 34:05.877

Unsere Fahrer:

Platz 1, Herren 2, Manuel Natale in 24:06.285
Platz 4, Herren 2, Christoph Ainetter in 26:04.422
Platz 15, Herren 2, Rene Ottmann in  31:00.263
Platz 1, Herren 3, Martin Fritz in 24:30.121
Platz 2, Herren 3, Bernhard Haller in 26:18.615
Platz 3, Herren 3, Roman Wienicke in 26:49.047
Platz 8, Herren 3, Reinhard Dempfer in  30:04.031
Platz 10, Herren 3, Markus Moll in 30:20.500
Platz 5, Herren 4, Raimund Vogelsberger in  35:30.558

Weitere Bilder:

Zurück zur Übersicht